Phebbels Ilvesheim 2007
Phebbels Ilvesheim 2007

 

Agility (=Behändigkeit/Beweglichkeit/Wendigkeit) ist eine Team-Sportart (Team= Hundeführer und Hund) die für fast alle Hunderassen und Altersklassen geeignet ist, solange der Hund gesund ist -> Agility ist ein Leistungssport und körperlich sehr anspruchsvoll für den Hund.

 

Erstmals wurde Agility als Pausenfüller bei der Crufts Dog Show 1977 (größte und wichtigste Hundeausstellung weltweit) angeboten. Inzwischen sind mehrere hunderttausend Hundesportler auf der ganzen Welt mit dem Agility Virus infiziert.

 

Der Hund muss ohne Leine einen Hindernis-Parcours mit bis zu 20 Hindernissen, möglichst schnell und fehlerfrei, durchlaufen und wird dabei nur durch die Körperbewegung und die Stimme seines Hundeführers geleitet. Wenn der Hund eine gewisse Wendigkeit und Spaß am Spielen mitbringt ist das natürlich von Vorteil.

 

Die Hindernisse sind z.B. Tunnel, Slalom, Schrägwand, Steg, Wippe, Weitsprung, Viadukt/Mauer, Doppelsprung/Oxer, Reifen und Stangenhürden (ab und zu kommt auch noch der Tisch vor, dies ist aber die Ausnahme).

Die Reihenfolge der Hindernisse im Parcours ist relativ beliebig, da natürlich das Reglement eingehalten werden muss; der Parcours wird somit immer wieder neu vom Richter für die jeweilige Leistungsklasse zusammengestellt.

 

Agility wird im Training und Wettkampf in die Größenklassen

 

  • Small kleiner als 35 cm Widerristhöhe 
  •  Medium ab 35 cm und kleiner 43 cm Widerristhöhe und 
  •  Large ab 43 cm Widerristhöhe

 

unterteilt.

 

Auf Turnieren wird wie schon oben angesprochen in unterschiedlichen Leistungsklassen gestartet je nach Leistungsstand des Teams:

 

  • A1 Anfänger - Klasse
  • A2 Fortgeschrittenen – Klasse
  • A3 Königsklasse – höchste Leistungsklasse
  • Senioren für Hunde ab 6 Jahre Parcour ohne Reifen, Wippe und Slalom

 

Was mir so an diesem Sport gefällt, ist dass man als Team zusammen wächst und man den Hund ganz ohne Stimme lenken kann, ganz allein mit der Körpersprache. Eine falsche Handbewegung und der Hund ist z.B. schon im falschen Tunnelloch. Aber Agility is fun und vor allem für uns.

 

Dies geschieht ganz ohne Zwang nur mit viel Lob/Bestätigung und natürlich dem Agility-Spielie.

 

Phebbels auf der Wand
Phebbels auf der Wand
Faye beim Alex Seminar April 2011 im AHSZ
Faye beim Alex Seminar April 2011 im AHSZ